Dienstag, 3. November 2009

November


Seltsam, im Nebel zu wandern!
Einsam ist jeder Busch und Stein,
Kein Baum sieht den andern,
Jeder ist allein.

Voll von Freunden war mir die Welt,
Als noch mein Leben licht war;
Nun, da der Nebel fällt,
Ist keiner mehr sichtbar.

Wahrlich, keiner ist weise,
Der nicht das Dunkel kennt,
Das unenntrinnbar und leise
Von allen ihn trennt.

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Leben ist Einsamsein.
Kein Mensch kennt den andern,
Jeder ist allein.

Hermann Hesse - Im Nebel

Labels: ,

7 Kommentare:

Blogger Corinna meinte...

eins meiner lieblingsgedichte, hatte es fast vergessen. und schöner, novemberige bilder dazu :)

3. November 2009 um 23:24  
Blogger SpiegelEule meinte...

dieses gedicht habe ich eben ersdt bei einer freundin jeden tag gelesen - da es dort am eingang an ein regal gepinnt war. tolle bilder dazu!

4. November 2009 um 00:10  
Blogger PixiePolaroid meinte...

<3
*seufz*

4. November 2009 um 10:25  
Blogger mara meinte...

was für wunderschoene bilder!und das gedicht passt super.da wird man gleich melancholisch romantisch.

4. November 2009 um 11:47  
Blogger katja meinte...

hach der hermann mit seinen worten und du mit deinen düsteren bildern, ihr sprecht mir beide gerade ein wenig aus der seele

4. November 2009 um 12:24  
Blogger IheartNewYork meinte...

oh gott, das gedicht musste ich mal auswendig lernen in der schule und dann vortragen. aber jetzt find ich es echt passend für den herbst. =)
weheartnewyork.blogspot.com

4. November 2009 um 14:01  
Blogger Simone meinte...

wunderschön. mehr davon, ja? ;)

4. November 2009 um 17:12  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite