Freitag, 30. Oktober 2009

Julia Margaret Cameron


Seit bald zwei Wochen besuche ich nun mehr oder weniger regelmäßig die Hörsäle der heimischen Uni und ich muss sagen: Es gefällt mir! Sich nach vier Monaten mal wieder richtig zu konzentrieren ist zwar etwas schwierig, aber dafür habe ich einen sehr humanen Stundenplan (z.B. Freitag grundsätzlich einmal frei) und wirklich interessante Vorlesungen.

In einer der wunderbarsten, über die Geschichte der Fotografie, wurde mir gestern etwas über Julia Margaret Cameron erzählt. Sie war eine der ersten weiblichen Fotografinnen und lebte im 19. Jahrhundert. Während sich die meisten Fotografen in dieser Zeit an arrangierten Portraitgemälden aus der Malerei für ihre Fotografien orientierten, ließ Cameron alle Konventionen hinter sich und erschuf wahnsinnig poetische, atmosphärische Bilder. Als Modelle dienten ihr einfach Freunde und Familie, ihre Inspiration nahm sie oft aus der Poesie oder Mythologie. Anstatt Auftragsfotografin für reiche Herrschaften zu sein, experimentierte sie drauf los und steckte ihre Modelle in Flatterkleider statt in Korsetts, setzte auf ungekämmte Haare statt strenger Frisuren und ihre Accessoires waren Blumen und Engelsflügel statt Büchern und Büsten. Das Ergebnis sind wunderschöne, beeindruckende Bilder, die mich heute noch unglaublich faszinieren.

Labels: ,

8 Kommentare:

Blogger Fee meinte...

Was studierst du den Tolles, wenn du Vorlesungen mit diesem unglaublich grandiosen Inhalt besuchen darfst?

30. Oktober 2009 um 11:12  
Blogger Mademoiselle S. ♥ meinte...

Wow die Bilder sind echt wunderschön. Gefallen mir total gut.
Ja was studierst du denn? Das hab ich mich auch grade gefragt. :)
Ich finde das sehr interessant. :)
Liebe Grüße.

http://reveursjournal.blogspot.com/

30. Oktober 2009 um 11:19  
Blogger Milena meinte...

Ich studiere Kunstgeschichte und im Nebenfach Literaturwissenschaft! :)

30. Oktober 2009 um 11:26  
Blogger Kristina meinte...

Wow, das sind echt wunderbare, inspirierende Fotos! Richtig modern, hätte ich nie im 19. Jahrhundert vermutet! Dankes fürs posten

30. Oktober 2009 um 11:33  
Blogger maxi meinte...

Wow! Was für ein romantischer Blog! Den muss ich gleich mal verfolgen!
Liebe Grüße Maxi
Wäre toll wenn du auch mal bei mir vorbeischaust!

30. Oktober 2009 um 12:02  
Blogger Lisi meinte...

Die Fotos sind so schön. Fast wie gemalt. Ich möchte auch solche Vorlesungen! Stattdessen hab ich mir gestern in Linguistik Moorleichen angucken dürfen...

30. Oktober 2009 um 13:20  
Blogger puenktchen meinte...

wundervoll.

30. Oktober 2009 um 14:01  
Blogger Maike meinte...

interessanter post, schöne bilder! wenn die vorlesung weiterhin so interessant ist, darfste gerne mehr davon berichten! ;)

30. Oktober 2009 um 14:27  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite