Montag, 22. März 2010

Brassaï


"Er verfügte über ein scharfes Auge für das, was sich zwischen den Menschen des Schattens abspielte. Brassaï ist in die Eingeweide der Stadt hineingestiegen und hat ihnen menschliche Schicksale entlockt, die wir nicht kannten."

Wie gerne würde ich im Paris der 20er Jahre leben und durch die Nacht ziehen. Wie schön, dass es die Fotografien Brassaïs gibt, die einem dies zumindest in der Vorstellung ermöglichen.


Labels: ,

9 Kommentare:

Anonymous Veronika Christine Dräxler meinte...

Die Liebenden und der Obdachlose! Wahnsinnig starkes Bild!

22. März 2010 um 22:24  
Blogger starcakeastrology.blogspot.com meinte...

beautiful!!!!!!!

22. März 2010 um 22:26  
Blogger SpiegelEule meinte...

hach wunderbar, alles

23. März 2010 um 01:53  
Blogger betsi meinte...

Die Fotos sind wirklich sehr schön... Muss ihn mal gleich googlen.

23. März 2010 um 09:22  
Blogger Modemädchen meinte...

ohja da stimme ich dir zu.. alleine die Mode und Einrichtung sind es wert einmal in dieser Zeit zu leben...

LG Modemädchen

23. März 2010 um 12:13  
Blogger Anki meinte...

Richtig tolle und ausdrucksstarke Fotos.

23. März 2010 um 19:59  
Blogger Cathi meinte...

ja, wundervolle Fotos.
Ich liebe alte s/w Bilder. vor allem das mit dem dünnen gewindeten Weg mag ich sehr gerne! :)

23. März 2010 um 21:03  
Blogger Lars meinte...

Oh ja.. wundervoll... :)

23. März 2010 um 21:10  
Blogger Hanni meinte...

geht mir genauso!
unglaublich entzückend

25. März 2010 um 19:32  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite